Mi, 22. März 2023, 19:00 Uhr • Vortrag

Reichtum als moralisches Problem. Mildtätigkeit und Steuerpflicht

Landauer Akademiegespräch mit Marlene Engelhorn und Prof. Dr. Wolfgang Lauterbach

Eintritt frei!

Reichtum als moralisches Problem. Mildtätigkeit und Steuerpflicht

Beinahe die Hälfte aller Vermögen befindet sich in der Hand von nur einem Prozent der Weltbevölkerung. 2021 zählte Forbes weltweit 2.755 Dollar-Milliardär*innen. Fast 90 Prozent davon waren Männer. In Deutschland lebten 174 Milliardäre; nur in den USA und in China gab es mehr. Dagegen war laut Statistischem Bundesamt knapp ein Drittel aller Deutschen nicht mehr in der Lage, Ausgaben ab 1150 Euro zu stemmen.

In Krisenzeiten werden Forderungen lauter, die Reichen stärker zur Kasse zu bitten. Manche von ihnen teilen, indem sie spenden oder gemeinnützige Stiftungen gründen – freiwillig und mit Einfluss darauf, welche sozialen und kulturellen Projekte gefördert werden. Doch reicht das aus oder sollte auch an der Steuerschraube gedreht werden: per Übergewinnsteuer, Vermögensabgabe, Zwangsanleihen, Erbschaftssteuer oder Spitzensteuersatz? Welcher Beitrag zur Krisenbewältigung kann »den« Reichen abverlangt werden? Und wie lässt sich verhindern, dass dadurch Investitionsbereitschaft geschwächt und Steuerflucht verstärkt wird?

Gäste:

  • Marlene Engelhorn (Unternehmerin, Mitbegründerin der Initiative taxmenow)
  • Prof. Dr. Wolfgang Lauterbach (Soziologe und Reichtumsforscher, Universität Potsdam)

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Frank-Loeb-Instituts der RPTU in Landau, der Evangelischen Akademie der Pfalz und der Stadt Landau. Um Anmeldung per Mail an veranstaltungen@eapfalz.de wird gebeten.

Diese Veranstaltung teilen:

Über diese Veranstaltung

Alle Infos auf einen Blick.

Datum
22. März 2023 19:00 Uhr
Veranstaltungsort
Kulturzentrum Altes Kaufhaus
Rathausplatz 9, 76829 Landau in der Pfalz
Eintritt
Eintritt frei!

Veranstalter

Frank-Loeb-Institut Landau (FLI)

Das Frank-Loeb-Institut Landau (FLI) ist eine zentrale Einrichtung der Universität Koblenz-Landau. Es besteht seit 1998 und wurde als institutioneller Ausdruck der besonderen Verbindung von Universität, Stadt und Region gegründet.