22. Januar 2022 14:00 Uhr • Ausstellung

Dieter Kissel – ein Sammler aus Leidenschaft

Die Kunstsammlung Kissel zu Gast im Strieffler Haus der Künste und im Kunstverein Villa Streccius.

Eintritt: 3,00 EUR

Dieter Kissel – ein Sammler aus Leidenschaft

Foto: Karl Schmidt-Rottluff: Dünen und Mole (1917)

Dieter Kissel war Unternehmer und Kunstsammler aus Landau. Seine umfangreiche Kunstsammlung war bis dato nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Kissel sammelte aus Leidenschaft, er sammelte Künstler und Bildinhalte, vor allem Orte, zu denen er einen Bezug hatte und die ihm wichtig waren. Er förderte Künstler, die er für unterstützenswert hielt oder Werke, die ihm einfach bloße Freude beim Betrachten bereiteten.

Zahlreiche Pfälzer Künstler sind in der Sammlung vertreten. Werke aus Dresden, wohin er geschäftliche Beziehungen pflegte, sowie Motive aus Südfrankreich, seiner bevorzugten Urlaubsregion, bilden weitere Schwerpunkte.

In Zusammenarbeit mit der Dieter Kissel-Stiftung zeigen die Vereine Strieffler Haus der Künste e.V. und der Kunstverein Villa Streccius Landau e.V. erstmalig eine repräsentative Auswahl der Kunstsammlung Kissel und vermitteln so nicht nur einen Zugang zu der Sammlung Kissel, sondern auch zu der Sammlerpersönlichkeit Dieter Kissel.

Kuratorin: Dr. Monica Jager-Schlichter

Öffnungszeiten während der Ausstellungen (05.12.2021 - 30.01.2022): Fr. bis So. von 14.00 bis 17.00 Uhr

Diese Veranstaltung teilen:

Über diese Veranstaltung

Alle Infos auf einen Blick.

Datum
22. Januar 2022 14:00 Uhr
Zum Kalender hinzufügen
Veranstaltungsort
Strieffler-Haus
Löhlstraße 3, 76829 Landau in der Pfalz
Karte anzeigen
Eintritt
3,00 EUR
Hinweise

Für den Besuch des Hauses gelten die 2G-Regel (bitte halten Sie entsprechende Nachweise bereit), die bekannten Abstandsregeln, der schon obligatorische Mund-Nasen-Schutz sowie die Kontaktdatenerfassung (Luca-App oder schriftlich).

Veranstalter

Strieffler Haus der Künste e.V.

Im Verein versammeln sich die Freunde und Förderer dieses einzigartigen Hauses mit dem Ziel, diesen Ort zu einem Raum interessanter und vielfältiger Präsentationen sowie lebendiger Begegnungen zu machen.