18. November 2022 16:00 Uhr • Für Kinder

Das tapfere Schneiderlein (Familienvorstellung)

Theatermärchen über die Kraft von Witz und Verstand und den Glauben an sich selbst | Für alle ab 5 Jahren | theater mimikri

Eintritt: 6,00 € bis 7,00 €

Das tapfere Schneiderlein (Familienvorstellung)

Foto/Illustration: Jürgen Frisch

Alarm! Ein Held muss her, denn der Garten des Königs wird von Riesen bedroht. Da kommt Schneider Felix gerade recht. „7 auf einen Streich“ steht auf seinem Gürtel. Dass es nur Fliegen auf dem Musbrot waren, weiß niemand. Nun muss sich der Schneider als Held beweisen! Mit Witz und Spannung wird die Selbstfindung des liebenswerten singenden Schneiderleins gezeigt. Großspurig und kleinlaut, tollpatschig und kühn entdeckt er sich selbst in den Abenteuern, in die er geworfen wird. Da gibt es Unglaubliches zu sehen: Er bezwingt heldenhaft Riesen, ein Einhorn und ein Wildschwein mit seinen verblüffenden Schneidertricks. Aber kann er auch die Königstochter Sofia beeindrucken, die mit Helden gar nichts zu tun haben will?

In einer Komposition von Licht und Farben, Livemusik und fantastischen Requisiten nimmt die märchenhafte Geschichte ihren Lauf. Mithilfe der mitreißenden und sensiblen Schauspielkunst des theaters mimikri entwickeln sich auf der Bühne Spannung, Mitgefühl und pures Lachvergnügen.

Spieldauer: ca. 75 Minuten zzgl. Pause

Diese Veranstaltung teilen:

Über diese Veranstaltung

Alle Infos auf einen Blick.

Datum
18. November 2022 16:00 Uhr
Zum Kalender hinzufügen
Veranstaltungsort
Jugendstil-Festhalle Landau (Großer Saal)
Mahlastraße 3, 76829 Landau in der Pfalz
Karte anzeigen oder VRN-Fahrplanauskunft
Eintritt
6,00 € bis 7,00 €
Hinweise

Tickets erhalten Sie ab dem 30.08.2022 im Büro für Tourismus Landau, online unter www.ticket-regional.de und an allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional.

Die Veranstaltung ist barrierefrei.

Veranstalter

Kulturabteilung der Stadt Landau

Aufgabe der Kulturabteilung ist die Planung und Organisation eines spartenübergreifenden städtischen Kulturangebots.